Das Ka(i)ro .....  Die Idee  .....   Was bei uns alles möglich ist  .....  Karo umzu  .....

 Die Idee ...

Anfang 2001 haben wir, Maike und Thielo das Kairo übernommen.
Um die am meisten gestellte Frage vorweg zu beantworten:
Wir haben das Kairo Karo genannt weil wir

· den Wechsel dokumentieren wollten (na ja ein bischen)
· an die Tradition des alten Kafé Karo als Musik- Kneipe anknüpfen wollen (sicher)
· kein ägyptisches Restaurant sind ( niemals nie)

und außerdem sieht`s bis auf das i doch gleich aus.

Natürlich setzen wir auch die Tradition des Kairo fort (wir haben da ja lange genug gearbeitet).

 
 

Uns ist es wichtig, daß das Karo ein Treffpunkt für viele unterschiedliche Menschen ist. Wir wollen eine tolerante und freundliche Atmosphäre bieten, in der sich jede/jeder wohlfühlen kann. Egal, ob ihr allein oder in einer Gruppe kommt, sollt ihr bei uns einen netten Abend verbringen.

Ein weiteres großes Anliegen von uns ist es, eine Bühne zu bieten:
Für die vielen lokalen Bands, die kaum noch Auftrittsmöglichkeiten in Bremen finden, sowie diverse "Perlen aus Übersee", die wir für euch entdeckt haben. Aber auch eine Bühne für euch, um sich mal von einem Programm, daß ihr vielleicht nicht kennt, überraschen zu lassen.

Nach etlichen Selbstversuchen haben wir festgestellt, daß man im Karo auch wunderbare Parties veranstalten kann. In diesen Genuß könnt nun auch ihr kommen. Egal ob Geburtstag, Hochzeit, Semesterabschluß, Klassentreffen, Lottogewinn oder was es sonst noch zu feiern gibt: sprecht uns an.

Anfang 2008 hat Maike uns verlassen, um sich hauptsächlich um ihre und viele andere Kinder (Lehrerin) zu kümmern.